Die Häxä fliegen nicht nur in der Schweiz,

       manchmal begeben sie sich auf die Reis.

So waren sie auch in Gottmadingen,

wo seltsame Dinge vor sich gingen.

 

Zunächst fröhlich und bei gutem Essen,

alle noch beieinander sind gewesen.

Doch als wir dann zum Umzug wollten,

uns brav in der Reihe aufstellen sollten,

keiner wusste recht, was ist geschehen,

der Tony ward nicht mehr gesehen.

 

Später haben wir dann erfahren,

er wollt nicht laufen, lieber fahren.

Auf einem Wagen ist er gelandet,

mit Frauen, die gar leicht gewandet.

 

Doch so ganz verschwand der Tony nicht,

denn bei Hedy war sein Gesicht.

Sie trug im Korb brav seine Maske,

da sie ihn zu finden trachte.

 

Den ganzen Tag waren wir auf der Lauer,

schauten suchend hinter jede Mauer.

Und jeder sagte, der uns sah:

"Sucht ihr den Tony, der war gerade da".

 

Der Tag verging, es wurde Nacht,

lustig war's, wir haben viel gelacht.

Zur Geisterstunde, keiner weiss recht was geschah,

plötzlich war der Tony wieder da.

 

Das war noch nicht ganz das Ende aller Schrecken,

blieb er doch mit dem Hedy im Lift noch stecken.

 

Der Tony war seit dem weitum bekannt

und wurd von da an Kontakt-Häx genannt.